Schlagwort-Archiv: tastatur

Logitech Ultrathin Keyboard Cover Bluetooth im Test: Die beste Tastatur für das Apple iPad?

Das Apple iPad bietet ein tolles Display, ist einfach zu bedienen und hat ein ansprechendes Design. Bei allen Vorzügen gibt es aber auch einen offensichtlichen Nachteil: Für die Eingabe von längeren Texten ist die virtuelle Tastatur nicht besonders gut zu gebrauchen.

Eine Lösung für dieses Problem sind Bluetooth-Tastaturen, die eine schnelle Texteingabe auf dem iPad ermöglichen. Eine besonders elegante Variante bietet Logitech mit dem Logitech Ultrathin Keyboard Cover Bluetooth an. Diese Tastatur ist so dünn, dass sie – ähnlich wie das Smart Cover von Apple – gleichzeitig als Cover für das iPad dient. Wir haben uns das Produkt einmal genauer angeschaut und die Vor- und Nachteile der Bluetooth Tastatur in einem Testbericht zusammengestellt.

Das Logitech Ultrathin Keyboard Cover für das iPad 2 und 3

Nach dem Auspacken der in schwarz oder weiß erhätlichen Tastatur fällt zunächst die extrem flache Bauweise der Tastatur auf – dünner geht es wirklich nicht mehr. Die Verarbeitung des rund 90 Euro teuren Logitech Ultrathin Keyboard Cover Bluetooth ist hochwertig – das Produkt macht einen robusten Eindruck und lässt sich Dank des integrierten Magneten in der Tat gut als iPad Cover einsetzen, zumal die Rückseite aus Alumium verarbeitet ist.

Das Keyboard Cover als Displayschutz

Nach dem Ausklappen kann das iPad horizontal oder vertikal in der Halterung der Tastatur platziert werden. Nachdem die Tastatur eigneschaltet und via Bluetooth mit dem iPad gekoppelt ist, kann es auch schon losgehen. Auf dem Ultrathin Keyboard Cover lässt sich tatsächlich sehr komfortabel tippen. Die Tasten bieten einen guten Druckpunkt und sind ausreichend groß. Aufgrund der schmaleren Bauweise im Vergleich zu einer klassischen Tastatur muss man sich zwar ein wenig umgewöhnen, in unserem Test haben wir die Tastenanordnung aber schon nach einigen Minuten verinnerlicht.

Seitenansicht: Das Ultrathin Cover ist tatsächlich "ultradünn"

Das Logitech Ultrathin Keyboard Cover Bluetooth besitzt einigen integrierten Akku, der die Tastatur bis zu sechs Monate lang mit Strom versorgen soll – ein Langzeittest wird zeigen, ob diese Herstellerangaben tatsächlich realistisch sind.

Das iPad sitzt sicher in der Haltevorrichtung des Logitech Ultrathin Keyboard Cove

Gibt es auch Nachteile? Zum einen muss hier die Oberfläche aufgeführt werden, die leider sehr anfällig für Fingerabdrücke ist. Auf der anderen Seite dürften Besitzer eines Apple iPad mit diesem Problem schon vertraut sein und ohnehin ein Tuch zum Abwischen ihres Pads besitzen. Darüber hinaus ist der Preis von rund 90 Euro relativ hoch angesetzt, wenngleich die Tastatur wirklich gut verarbeitet ist.

Das Ultrathin Keyboard Cover ist mit dem iPad 2 und 3 kompatibel. Wer nach einer vernünftigen Bluetooth Tastatur für sein iPad sucht, kann bedenkenlos zugreifen.

 

Logitech Illuminated Keyboard im Test: Was leistet die Premium-Tastatur?

Mittlerweile habe ich mit dem Logitech Illuminated Keyboard meine achte Tastatur im Einsatz – die vorherigen Tastaturen haben entweder den Geist aufgegeben oder schlichtweg nicht meine Erwartungen erfüllt.

Die Logitech Illuminated liegt nun seit drei Monaten auf meinem Schreibtisch und kann meine Erwartungen bislang vollständig erfüllen. Die Tastatur ist hochwertig verarbeitet, bietet einen guten Druckpunkt und ein relativ leises Tippgeräusch.

Das Design dünnen Tastatur kann ebenfalls überzeugen: Reduziert auf das Wesentliche und sehr flach (nur 9,3 mm!).

Die weiche Handballenauflage und die Tasten in Standardgröße ermöglichen ein komfortables Arbeiten – auch über einen Zeitraum von mehreren Stunden.

Nicht zwingend notwendig aber trotzdem ganz nett ist die Beleuchtung der Tasten. Zwar dürften die wenigsten von Euch in einem vollständig dunklen Zimmer vor ihrem Rechner sitzen, trotzdem sieht die Tastaturbeleuchtung schick aus.

Auf der Website des Herstellers sind Treiber für Windows XP, Windows Vista und Windows 7 erhältlich. Eine Treiber-CD befindet sich natürlich auch im Lieferumfang. In Kombination mit meinem Mac Mini funktioniert die Tastatur ebenfalls, wenngleich einige Sondertasten nicht unterstüzt werden.

Fazit

Zwar ist die Tastatur mit rund 65 Euro kein Schnäppchen, trotzdem kann das Preis-Leistungsverhältnis überzeugen – ich denke es lohnt sich, einmal etwas mehr Geld auszugeben, dafür dann aber auch eine hochwertige Tastatur zu erhalten, die nicht nach einem Jahr intensiver Benutzung ausgetauscht werden muss.

Wireless Solar K750: Die Solartastatur

Schnurlose Tastaturen sind natürlich praktisch, nerven aber dann, wenn mal wieder die Batterien leer sind und kein Ersatz im Haus ist. Logitech hat sich diesem Problem angenommen und bringt mit der Wireless Solar K750 jetzt eine Tastatur auf den Markt, die ihre Energie aus integrierten Solarzellen bezieht.

In den Garten muss man sich mit der Tastatur nicht setzen, denn laut Logitech reicht Kunstlicht aus, um die K750 aufzuladen.

Die 0,8 cm dicke (oder dünne) Tastatur ist mit einem Standard-Tastaturlayout und einem abgesetzten Ziffernblock ausgestattet. Die Verbindung mit dem Computer wird via Funk hergestellt. Das dafür notwendige 2,4 GHz Modul für den USB-Anschluss liefert Logitech mit.

Die Solartastatur ist ab sofort für rund 80 Euro im Handel erhältlich.