Schlagwort-Archiv: lautsprecher

Sony SA-NS510: DLNA- und Airplay-Lautsprecher für unter 200 Euro

Seitdem wir die Übersicht mit empfehlenswerten Airplay-Lautsprechern veröffentlicht haben, hat sich im Markt einiges getan: Die Auswahl der Lautsprecher ist gewachsen, gleichzeitig sind die Preise deutlich gesunken.

Ein prominetes Beispiel für diese Entwicklung ist der Sony SA-NS510 360-Grad-Netzwerklautsprecher, der neben Airplay auch den DLNA-Standard unterstützt und jetzt für unter 200 Euro (wenn auch nur knapp: Der Preis liegt bei Amazon.de im Moment bei 199,99 Euro) über die Ladentheke geht.

Der SA-NS510 ist ein 2-Wege-WLAN-Lautsprechersystem, das mit einem integrierten Akku ausgestattet ist, alternativ aber natürlich auch direkt an die Steckdose gehängt werden kann. Der Akku reicht laut Sony für eine Laufzeit von bis zu fünf Stunden. Somit eignet sich der AirPlay-Lautsprecher auch für die Beschallung der Grillparty oder anderen Aktivitäten unter freiem Himmel.

Sony SA-NS510

Sony SA-NS510: Günstiger Lautsprecher mit DLNA und Airplay

Weiterlesen

Philips DS3020/12: Günstige iPhone Dockingstation

Mit dem JBL On Air wireless iPhone/iPod Dock habe ich kürzlich eine iPhone Dockingstation vorgestellt, die Unterstützung für Apples Streamingtechnologie AirPlay bietet – mit rund 250 Euro aber auch relativ teuer ist. Wer auf AirPlay verzichten kann, erhält mit der Philips DS3020/12 eine günstige iPhone Dockingstation.

Die Lautsprecher bieten eine Ausgangsleistung von 2 x 8 Watt, was für die meisten Schlaf- oder kleinere Wohnzimmer ausreichen sollte. Die Station sieht nicht nur schick aus, sondern ist im Moment auch günstig zu haben: Auf rund 66 Euro ist der Preis zwischenzeitlich gefallen – ursprünglich lag er noch bei rund 100 Euro!

Laut dem Hersteller ist die Station mit jedem iPhone / iPod von Apple kompatibel. Zudem weist Philips darauf hin, dass sich das iOS-Gerät sogar in einer Hülle befinden und trotzdem mit der Dockingstation verbunden werden kann.

Günstig und gut: Die Dockingstation Philips DS3020/12 für das Apple iPhone

Eine weitere Besonderheit: Die Philips DS3020/12 kann Dank einer USB-Schnittstelle mit dem PC verbunden werden. Somit wird das iPhone in der Station nicht nur aufgeladen, sondern gleichzeitig auch mit iTunes synchronisiert. Mit dem neuen Betriebssystem iOS 5 ist die USB-Verbindung allerdings ohnehin nicht mehr unbedingt erforderlich, da sich die iOS-Geräte jetzt auch via WLAN mit iTunes synchronisieren können (wie man die iTunes WLAN-Synchronisierung steht in diesem Artikel).

Die Dockingstation ist zusätzlich auch mit einem AUX-Eingang für den Anschluss von weiteren Geräten, wie beispielsweise MP3-Player, ausgestattet. Neben dem Netzbetrieb kann die Station ihren Strom auch aus Batterien beziehen – praktisch für die Beschallung der Gartenparty.

Die Käufer auf Amazon äußern sich in ihren Erfahrungsberichten überwiegend positiv über die günstige iPhone Dockingstation und vergeben durchschnittlich vier von fünf Bewertungssternen.

 

Logitech Mini BoomBox: Tragbarer Bluetooth-Lautsprecher mit Freisprecheinrichtung

Bluetooth-Lautsprecher zählen ganz eindeutig zu den aktuellen Top-Trends im Bereich der Unterhaltungselektronik. Mit der Mini BoomBox bringt Logitech im Dezember einen weiteren drahtlosen Lautsprecher für rund 80 Euro auf den Markt.

Wie grenzt sich die Logitech Mini BoomBox von anderen Bluetooth Lautsprechern, wie beispielsweise den Creative D100, ab? Zum einen hat der Hersteller der Box ein beleuchtetes Touch-Panel spendiert, mit der die Box auch im Dunkeln bequem bedient werden kann. Außerdem ist eine Freisprecheinrichtung mit an Bord – somit kann das Gerät auch genutzt werden, um beispielsweise im Büro oder unterwegs eine Telefonkonferenz mit mehreren Personen zu führen. Der integrierte Akku soll eine Laufzeit von bis zu sechs Stunden ermöglichen – ob diese Angabe zutrifft werden die ersten Testberichte zeigen.

Die kleine Box ist mit allen Bluetooth-fähigen Audiogeräten kompatibel, die das Bluetooth Wireless Audio Profile [Advanced Audio Distribution Profile (A2DP)] unterstützen. Dazu hählen auch das Apple iPhone, (3g oder höher), das Apple iPad 1 und 2 sowie der iPod Touch ab der zweiten Generation.

Die Logitech Mini BoomBox ist ab Dezember 2012 in den Farben schwarz, schwarz/rot und schwarz/weiß erhältlich.

Creative D100: Bluetooth Lautsprecher im Test

Ein Bluetooth Lautsprecher für günstige 50 Euro? In unserem Creative D100 Test verraten wir Euch, ob sich der Kauf der kleinen Box lohnt.

Der D100 ermöglicht eine kabellose Audioübertragung von kompatiblen Musikgeräten, wie beispielsweise Mobiltelefonen oder Notebooks.

Die Stromversorgung erfolgt wahlweise über vier Mignonbatterien oder „klassisch“ über das mitgelieferte Netzteil. Die Ausgangsleistung liegt bei bis zu 10 Watt. Die Boxen sind in Blau, Pink, Grün und Schwarz erhältlich.

Verarbeitung und Ausstattung

Werfen wir zunächst ein Blick auf die Verarbeitung des Bluetooth Lautsprechers. Das Gehäuse ist vollständig aus Kunststoff gefertigt und macht einen relativ soliden Eindruck – den ein oder anderen Sturz aus geringer Höhe sollte das Gerät überstehen, wenngleich wir das aus nachvollziehbaren Gründen nicht getestet haben ;-) Wirklich hochwertig wirken die Lautsprecher nicht, was man angesichts des günstigen Preises allerdings auch nicht erwarten kann.

Ein günstiger Bluetooth Lautsprecher: Der Creative D100

Die Ausstattung des D100 ist überschaubar, schließlich handelt es sich um einen Lautsprecher. Positiv ist allerdings anzumerken, dass die Stromversorgung wie eingangs bereits geschrieben nicht nur via Netzteil, sondern auch via Batterien erfolgen kann.

Die Boxen eignen sich also auch um die Grillparty zu beschallen. Aber auch innerhalb der eigenen vier Wände kann die Stromversorgung mittels Batterien sinnvoll sein, denn nicht immer befindet sich am gewünschten Aufstellungsort eine Steckdose in umnittelbarer Reichweite. Laut Creative liefern die Batterien Energie für bis zu 25 Stunden durchgehende Musik.

Neben der Anschlussmöglichkeit via Bluetooth bietet das Gerät auch eine AUX-In-Buchse.

Die Rückseite des Lautsprechers: Ein Ein / Ausschaltknopf, der AUX-Eingang und der Anschluss für das Netzteil

Bedienung

Kurzum: Die Bedienung der Boxen ist kinderleicht. Auf der Rückseite befindet sich der Einschalt-Knopf. Die Lautsärke wird über die Schalter auf der Vorderseite des Bluetooth Lautsprecher geregelt oder alternativ an dem Gerät, dass die Musik zu den Boxen sendet (z.B. ein Smartphone).

Wer ein neues Bluetooth Gerät mit dem D100 koppeln will, drückt etwas länger auf die Bluetooth-Taste auf der Vorderseite der Boxen. Anschließend tauchen die D100 in den Bluetooth-Einstellungen des Endgeräts auf und können zum Koppeln ausgewählt werden. Das Pairing muss natürlich nur einmalig durchgeführt werden.  In unserem Creative D100 Test haben wir die Funktionsweise mit einem iPhone 4 und einem iPad ausprobiert und konnten keinerlei Probleme feststellen.

Die Bedienelemente auf der Vorderseite des D100

Soundqualität

Last but not least möchte ich mich nun der Soundqualität widmen. Hier muss man ganz klar sagen, dass der Käufer mit Blick auf den relativ günstigen Preis keine Klangwunder erwarten sollte. Natürlich ist der D100 Bluetooth Lautsprecher nicht mit einem High End System für mehrere hundert Euro vergleichbar. So konnten wir feststellen, dass bei einer lauten Wiedergabe die Hochtöner etwas schäppern.

Für Hifi-Experten ist der D100 also weniger geeignet. Abgesehen davon liefern die Boxen für die meisten Szenarien (z.B. Musik im Garten oder im Schlaf- oder Badezimmer) eine völlig ausreichende Klangqualität, die mich positiv überrascht hat.

Fazit

Die Creative D100 Bluetooth Lautsprecher bieten ein gutes Preis-Leistungsverhältnis, sind kompakt und relativ robust verarbeitet und einfach zu bedienen. Die Klangqualität dürfte den meisten Käufern ausreichen – wer sehr viel Wert auf einen optimalen Klang legt sollte aber eher zu teuren Produkten greifen.

Positiv ist anzumerken, dass die Boxen Stromversorgung auch mit Batterien erfolgen kann. Die Übertragung via Bluetooth hat in unserem Test reibungslos funktioniert – die Boxen sind somit auch eine günstige Alternative zu den relativ teuren AirPlay-Lautsprechern.

Creative D100 bei Amazon kaufen

Übersicht: AirPlay Lautsprecher für das iPhone, iPad und den iPod Touch

AirPlay Lautsprecher gehören zu den aktuellen Trends im Bereich der Unterhaltungselektronik. Die Streaming-Technologie von Apple ermöglicht es, Musik und Videos von einem iPhone oder iPad mit einem Klick zu einem Apple TV oder einem kompatiblen Lautsprecher zu streamen. Lästiges Verkabeln gehört somit der Vergangenheit an. Ich nutze AirPlay täglich, um Musik von meinem iPhone via Apple TV zu meiner Anlage im Wohnzimmer zu streamen.

Wer die auf einem iPhone oder iPad gespeicherte Musik unabhängig von einem Apple TV und einem Fernseher streamen möchte, benötigt dafür einen AirPlay Lautsprecher, die mittlerweile von unterschiedlichen Herstellern in verschiedenen Preisklassen angeboten werden. Wir haben einige interessante Produkte in einer Übersicht zusamnmengestellt.

AirPlay Lautsprecher

Philips AD7000W Lautsprecher mit AirPlay (ab 200 Euro)

Der Lautsprecher Philips AD7000W ist bereits ab 200 Euro zu haben und somit unser absoluter Preistipp unter den AirPlay-Lautsprechern. Die Gesamtleistung liegt bei 10 Watt RMS. Der Lautsprecher ist trotz des niedrigen Preises elegant und hochwertig verarbeitet und mit einem AUX-Eingang für den Anschluss von weiteren Geräten ausgestattet.

iHome IW1 Airplay Lautspreche

iHome IW1 AirPlay Lautsprecher (rund 300 Euro)

Der Lautsprecher von iHome ist mit einem Lithium-Ionen-Akku ausgestattet (der Betrieb direkt an der Steckdose ist ebenfalls möglich). Das System bietet zwei Stereolautsprecher samt Hochtönern – weitere technische Angaben liegen leider noch nicht vor.

Der Hersteller hat das Gerät zwar angekündigt, aber bislang noch nicht auf den Markt gebracht. Interessenten können sich auf der Website von iHome in einen E-Mail-Verteiler eintragen, um über den Verkaufsstart informiert zu werden. Weitere Informationen auf der iHome Website. Update: Die iHome IW1 Lautsprecher können jetzt für 299 Euro bei Amazon bestellt werden.

B&W Zeppelin Air Soundsystem (rund 600 Euro)

B&W Zeppelin Air Soundsystem

Das Soundsystem von B&W bietet neben den Lautsprechern (fünf Class D-Verstärkermodulen 4 x 25 Watt + 1 x 50 Watt) eine Dockingstation für die aktuellen iPhone und iPod-Modelle.

Dank AirPlay kann die Musik (beispielsweise von einem iPhone) auch auf mehrere Zeppelin Air Soundsysteme übertragen werden – theoretisch lässt sich so also das ganze Haus beschallen. Praktisch wäre das allerdings angesichts des hohen Preises ein teures Vergnügen. Weitere Informationen auf der B&W Website.

Philips Fidelio SoundSphere (rund 1000 Euro)

Das Lautsprechersystem Fidelio SoundSphere soll „durch einzigartig angeordnete Hoch- und Tieftöner mit einer sorgfältig optimierten Frequenzweiche“ bestechen. Laut dem Hersteller sollen dank der Architektur Interferenzenminimiert und ein natürlich Klang geboten werden.

Der Hochtöner befindet sich bei diesem System außerhalb des Gehäuses, damit der Klang in alle Richtungen abgestrahlt werden kann. Weitere Informationen auf heise.de.

Philips DS3800W Fidelio Lautsprecher mit AirPlay (rund 230 Euro)

Der Philips DS3800W Fidelio Lautsprecher mit Airplay für Apple iPod/iPhone/iPad

Und noch ein Lautsprecher von Philips: Der Philips DS3800W ist in einem eigenwilligen (oder kreativen?) Ring-Design gehalten. Die integrierte Dockingstation ermöglicht es, das iPhone, den iPod oder das iPad aufzuladen. Außerdem hat Philips noch einen AUX-Anschluss verbaut.

Der Preis liegt mittlerweile bei rund 230 Euro – zur Markteinführung hatte der DS3800W noch rund 250 Euro gekostet. Der Lautsprecherring misst 11,4 x 19,7 x 19,3 Zentimeter.

iTeufel Air: Airplay Lautsprecher von Teufel

iTeufel Air (rund 500 Euro)

Die Lautsprecher-Experten von Teufel setzen ebenfalls auf Airplay und bietenmit dem iTeufel Air einen Lautsprecher an, der Apples Streamingtechnologie unterstützt. Der iTeufel deckt einen Frequenzbereich von 65 bis 20 000 Hz ab und erreicht einen maximalen Schalldruck von 120 dB. Der iTeufel besitzt einen 130 Millimeter großen Subwoofer mit einer Sinusleistung von 40 Watt und zwei Mitteltönern sowie zwei Tweeter, die sich weitere 40 Watt teilen.

 

Alternativen

D100: Eine Bluetooth Lautsprecher von Creativce

Leider sind AirPlay Lautsprecher nach wie vor noch relativ teuer. Zum Glück gibt es aber günstigere Alternativen, um das iPhone an die Stereoanlage anzuschließen. Die einfachste und mit Abstand günstige Möglichkeit ist die Nutzung eines 3,5 mm Klinke-Kabels, das für einige Euro im Handel erhältlich ist.

Eine weitere und deutlich günstigere AirPlay-Alternative sind Bluetooth-Lautsprecher, wie sie beispielsweise von Creative angeboten werden. Der Creative D100 Pure Wireless Bluetooth Lautsprecher ist beispielsweise für rund 50 Euro im Handel erhältlich. Natürlich liefert so eine Box für 50 Euro eine schlechtere Soundqualität als ein System für mehrere hundert Euro, wer aber beispielsweise sein Badezimmer möglichst günstig beschallen möchte kann dennoch bedenkenlos zugreifen.Weitere Informationen auf der Creative Website.