Schlagwort-Archiv: digitaler bilderrahmen

Einkaufsberatung: Digitale Bilderrahmen

Bei den digitalen Bilderrahmen hat sich in der letzten Zeit einiges getan: Während bei den früheren Gerätegenerationen entweder der Preis zu hoch oder aber die Bildqualität zu schlecht war, können viele Rahmen mittlerweile mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis überzeugen-

Aber worauf sollte man achten, wenn man einen digitalen Bilderrahmen kaufen möchte? Die Zeitschrift Computerbild hat einige Modelle getestet und wichtige Aspekte zusammengestellt.

So sollten Interessenten vor dem Kauf prüfen, ob der Rahmen das Hoch- und Querformat automatisch richtig darstellt. Hierfür muss das Gerät seine eigene Ausrichtung mit einem Sensor ermitteln und die Ausrichtung des Fotos aus den Bilddaten auslegen können.

Ferner sollte sich der Käufer vorab überlegen, ob er ein Gerät mit einem internen Speicher benötigt. Der Vorteil: USB-Sticks oder Speicherkarten müssen während der Wiedergabe von Fotos nicht in dem Gerät stecken bleiben, was möglicherweise nicht schön aussieht, zumindest aber relativ unpraktisch ist.

Der beste digitale Bilderrahmen laut Computerbild: Sony DPF 820

Bedient werden die Bilderrahmen übrigens in der Regel entweder mit den Tasten am Gerät oder einer mitgelieferten Fernbedienung. Außerdem benötigen die Rahmen einen Stromanschluss, da sie in der Regel keinen integrierten Akku besitzen.

Die Zeitschrift hat acht Bilderrahmen mit einer Bildschirmgröße von 8 Zoll in einem Testbericht unter die Lupe genommen und den Sony DPF-D820 als Testsieger ausgezeichnet. Das Gerät ist für rund 100 Euro erhältlich, zeigt Farben besonders natürlich an und ist mit 1,7 GB internen Speicher ausgerüstet. Außerdem erkennt der Rahmen von Sony automatisch die Ausrichtung der Bilder und besitzt zahlreiche Anzeigenmodi.

Die beste Bildqualität liefert hingegen der Preis-Leistungssieger Aiptek Monet DE, der rund 75 Euro kostet und als einziger Testkandidat einen entspiegelten Bildschirm besitzt. Ähnlich wie das Gerät von Sony besitzt auch der Rahmen von Aiptek einen integrierten Speicher, der allerdings nur 430 MB groß ist. Dafür legt der Hersteller noch drei Wechselrahmen mit in das Paket.

BRAUN: Zwei flache digitale Bilderrahmen

Ein neuer digitaler Bilderrahmen von BRAUN

Das Unternehmen BRAUN hat mit den Modellen RAUN DigiFrame 7050 SLT und BRAUN DigiFrame 8050 SLT zwei neue digitale Bilderrahmen in einem flachen Design vorgestellt – beide sind nur 9 mm tief.

Der DigiFrame 7050 SLT besitzt ein 7 Zoll Display (18 cam Bilddiagonale) und löst 768 x 480 (16:10) Bildpunkte auf. Der DigiFrame 8050 SLT ist mit einem 8 Zoll (ca. 20 cm) Bildschirm ausgestgattetund stellt 800 x 600 Pixel dar.

Die Geräte lassen sich über Touch Sensoren bedienen, die BRAUN auf der Vorderseite der Rahmen integriert hat. Die Speicherkarte mit den Bildern wird in einen Speicherkartensteckplatz gesteckt, der sich im Rahmen befindet. Eine Fernbedienung befindet sich ebenfalls im Lieferumfang.

Zur Ausstattung gehören auch Funktionen wie eine Diashow mit verschiedenen Wiedergabeeffekten und Zeiten, die Anzeige von mehreren Bildern und eine Zoomfunktion.

Der BRAUN DigiFrame 7050 SLT ist für rund 140 Euro und der DigiFrame 8050 SLT für 240,- € im Handel erhältlich.