Schlagwort-Archiv: Apps

Übersicht: iPhone Apps für Autofahrer

Für Autofahrer gibt es viele iPhone Apps, die bei der Suche nach dem Parkplat, Mitfahrergelegenheiten oder einer günstigen Tankstelle helfen. In dieser Übersicht haben wir empfehlenswerte Programme für iOS zusammengestellt.

Navigationssoftware für das iPhone

Empfehlenswerte App für Autofahrer: Die Navigationssoftware von Navigon

Mittlerweile gibt es eine recht große Auswahl an Navigationsapps für iOS. Der Preis für diese Apps ist zwar in der Regel recht hoch, aber meistens immer noch günstiger als der Erwerb eines klassischen Navigationsgeräts.

Empfehlenswert sind zum Beispiel die Apps „Navigon Europe“ (89,99 Euro) und „TomTom Europa“ (89,99 Euro). Telekom-Kunden aufgepasst: Die NAVIGON select Telekom Edition ist kostenlos erhältlich. Der Funktionsumfang ist zwar leicht eingeschränkt, dennoch handelt es sich um eine vollwertige Navigationslösung.

Wer eine kostenlose Navigationsanwendung sucht, sollte ich die App Waze anschauen, die kürzlich von Google übernommen wurde. Wir haben in einer Übersicht mit weiter kostenlosen Navigationssoftware für verschiedene mobile Betriebssysteme aufgeführt.

Günstiger Tanken mit der richtigen App

Auch bei der Suche nach einer günstigen Tankstelle kann eine iPhone App weiterhelfen. Empfehlenswert sind die Apps „Clever Tanken“ (1,59 Euro) und „Mehr tanken„.

‚Nutzer der Apps tragen die aktuellen Benzinpreise einer Tankstelle ein und ermöglichen somit einen Preisvergleich. Besonders gut funktioniert das Prinzip dementsprechend in größeren Städten, während die Benzinpreise in kleineren Städten nicht immer aktuell sind.

Zurück zum Parkplatz finden

Eine praktische App für vergessliche Autofahrer: Take me to my car zeigt den Weg zurück zum Parkplatz

Wo habe ich noch gleich das Auto geparkt? Wenn Sie sich auch häufiger diese Frage stellen, helfen Apps wie „Take me to my car“ (kostenlos) und „Bring me Back“ (kostenlos) weiter – aber nur dann, wenn man nach dem Einparken kurz die App startet und die GPS-Position des Autos speichert.

Mitfahrer finden

Ein Mitfahrer reduziert die Fahrtkosten und sorgt für Abwechslung während der Fahrt. Die bekannteste Anwendung für die Suche nach Mitfahrgelegenheiten ist „Flinc“ (kostenlos). Mit dieser iPhone App können Autofahrer sogar während der Fahrt potenzielle Mitfahrer entlang ihrer Strecke finden.

Stau umfahren

Die kostenlose App Stau Mobil zeigt Staus und Verkehrsbehinderungen an

Mit den iPhone Apps „Staulive“ (2,39 Euro) und „Stau Mobil“ (kostenlos) lassen sich Staus umfahren, bevor es zu spät ist. Die Anwendungen zeigen Staumeldungen für bestimmte Autobahnen an.

„Stau Mobil“ bezieht die Verkehrsmeldungen vom ADAC und zeigt sie übersichtlich auf einer Karte an.

Kennen Sie weitere empfehlenswerte iPhone Apps für Autofahrer? Wir freuen uns über Ergänzungen in den Kommentaren!

 

 

 

Johann Lafer – Meine besten Rezepte: Neues Kochbuch für das iPhone erschienen

Der bekannte Sternekoch Johann Lafer hat eine iPhone Version seines Kochbuchs „Johann Lafer – Meine besten Rezepte“ veröffentlicht.

Die Kochbuch App für das Apple iPhone  und das iPad enthält 250 Rezepte in acht Kategorien. Außerdem bietet die Software eine Timer-Funktion, eine Einkaufsliste und eine Favoritenverwaltung. Eine Volltextsuche erleichtert die Suche nach einem passenden Kochrezept.

Das digitale Buch enthält Rezepte für Alltagsgerichte ebenso wie Festtagsschmaus. Wer nach einer warmen Vorspeise, einer leckeren Suppe oder Hauptgerichten mit Reis und Gemüse, Geflügel oder Fleich, Fisch und Meeresfrüchten, beziehungsweise nach einem Dessert sucht, wird in den Kategorien schnell fündig.

Zum Start kostet „Johann Lafer – Meine besten Rezepte“ 79 Cents, später soll der Preis auf 2,99 Euro erhöht werden.

Übersicht: Empfehlenswerte Apps für das HTC HD 7

Für das HTC HD 7 gibt es zahlreiche empfehlenswerte Apps

Das Windows Phone 7 Handy HTC HD 7 ist ein leistungsstarkes Smartphone, mit einem großen 4,3 Zoll Display, auf dem 480 x 800 Pixel dargestellt werden – die idealen Voraussetzungen, um den Funktionsumfang des Handys mit Programmen zu erweitern.

Wir haben fünf besonders empfehlenswerte HTC HD 7 Apps zusammengestellt. Wer die Programme herunterladen möchte, sucht im Marketplace einfach nach dem Programmnamen.

  • DB Navigator
    Die DB Navigator App für Windows Phone 7 ermöglicht nicht nur eine Verbindungsauskunft, sondern auch den Kauf von Bahntickets. Das Programm ist kostenlos erhältlich und bietet eine übersichtliche Oberfläche.
  • Google Goggles
    Wer gerade unterwegs ist und mehr über ein Logo, ein Wahrzeichen oder ein Wort erfahren möchte, macht ganz einfach mit Google Goggles ein Foto und erhält innerhalb weniger Sekunden die entsprechenden Informationen von Google. Bei etwas bekannteren Logos oder Wahrzeichen funktioniert die Bilderkennung von Google erstaunlich gut. Das Programm kann kostenlos heruntergeladen werden.
  • Adobe Reader
    Mit der kostenlosen Adobe Reader App könnt Ihr Euch PDF-Dateien problemlos auf Eurem HTC HD 7 anschauen. Dank dem großen Display des Handys funktioniert das richtig gut.
  • Flickr Manager
    Diese App bringt Euch die Fotos der Bildercommunity Flickr auf Euer Smartphone. Die Oberfläche ist sehr ansprechend gestaltet und inuitiv zu bedienen. Ein Must-Have für alle Flickr-Fans!
  • Shazam
    Wer vor dem HTC HD 7 ein iPhone besessen hat dürfte Shazam bereits kennen, denn es gehört zu den beliebtesten iOS-Anwendungen. Mit dem Programm zeichnet Ihr Musik (z.B. aus dem Radio oder TV) auf, sendet den Soundschnippsel an die Server von Shazam und erhaltet innerhalb weniger Sekunden den Songnamen und Interpreten zurück. Bei unserem Test hat Shazam überraschend gut funktioniert und eine Trefferquote von 100% erzielt.

Shazam: Musikerkennung für Windows Phone 7 Handys

Übersicht: Die besten Nokia X6 Apps

Für das Nokia X6 gibt es jede Menge Apps - wir haben einige Highlights zusammengestellt.

Nicht nur für das iPhone, sondern auch für viele Nokia Handys gibt es zahlreiche Programme, mit denen man den Funktionsumfang seines Handys erweitern kann.

Im App Store von Nokia gibt es mittlerweile über 30.000 Apps. Bei dieser Größenordnung kann man natürlich schon einmal den Überblick verlieren, weshalb wir die besten Nokia X6 Apps zusammengestellt haben.

  • Google Mail for Mobile
    Diese Anwendung bringt den beliebten E-Mail Dienst von Google kostenlos auf Ihr Nokia X6. Ein absoluter Pflichtdownload für alle Google Mail Nutzer!
  • Call Recorder: Gespräche aufzeichnen
    Die Situation hat vermutlich jeder schon einmal erlebt: Der Gesprächspartner will eine Telefonnummer oder eine Adresse durchgeben, man hat aber gerade kein Notizzettel dabei. Künftig ist das kein Problem mehr, denn mit der Call Recorder App für Ihr Nokia X6 zeichnen Sie ganz einfach das Gespräch auf. Das Programm ist für 6,99 Euro erhältlich, eine Demoversion ist aber verfügbar.
  • Qik: Videos im Web veröffentlichen
    Mit dieser App können Sie Videos von Ihrem X6 ganz einfach auf Youtube, Twitter oder Facebook einstellen. Das Programm ist kinderleicht zu bedienen und kostenlos erhältlich.
  • Easy Reject: Unerwünschte Anrufer blockieren
    Sie werden oft von Werbeanrufen oder SMS gestört? Dann ist diese App genau die richtige Wahl. Mit Easy Reject können Sie unerwünschte Anrufer auf eine scharze Liste setzen. Künftig erhält der Störenfried immer ein Besetztzeichen. Mit 10 Euro ist das Programm leider nicht besonders günstig.
  • Fring: Instant Messaging
    Unterwegs mit Freunden und Bekannten chatten? Mit Fring kein Problem. Das kostenlose Programm ermöglicht Chats mit ICQ, Windows Live Messenger, Facebook und Twitter Nutzern.
  • Skype: VOIP auf Ihrem X6
    Das beliebte Chat- und VOIP-Programm Skype ist auch für das Nokia X6 erhältlich. Für den Download fallen keine Kosten an.

Samsung Galaxy S: Neuer Testsieger

Der Testsieger: Das Android Smartphone Samsung Galaxy S

Smartphones und Handys haben sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. Das Magazin CHIP hat auf die Veränderungen reagiert und sein Handy-Testverfahren überarbetet.

Vorne auf der Bestenliste stehen jetzt überwiegend Modelle, die mit Touchscreens ausgestattet sind und Apps installieren können.

So konnte sich das Android-Handy Samsung Galaxy S den ersten Platz sichern. Das Smartphone kann mit einem offenen und komfortablen Betriebssystem und dem „Android Market“ überzeugen. In diesem App-Laden können die Nutzer nach Android Apps suchen und die Anwendungen direkt auf das Handy laden. Darüber hinaus kann das Handy mit einem guten Touchscreen und einer einfachen Menüführung punkten.

Dem Galaxy S folgt das Apple iPhone 4 und dem HTC Desire HD, einem weiteren Handy mit dem Betriebssystem Android.

Die Handy-Bestenlisten von CHIP zeigen aber nicht nur Testergebnisse, sondern auch gute Alternativen. So hat zum Beispiel das gut ausgestattete Samsung Galaxy 3 für rund 185 Euro die beste Preis-Leistungs-Wertung erhalten.

Das iPad als Bildschirm nutzen

Mit Air Display das iPad als zweiten Bildschirm nutzen (Foto: iPhoneBlog.de)

Eigentlich ist es doch schade, dass das Apple iPad während der Nutzung des Desktopcomputers ungenutzt neben dem Bildschirm in seiner Dockingstation schlummert – obwohl man es doch wunderbar als zweiten Bildschirm nutzen könnte.

Die Entwickler der App Air Display haben genau dieses Problem gelöst. Die App ist leider mit 7,99 Euro relativ teuer, dennoch lohnt sich der Kauf. Nach der Installation kann das iPad problemlos als zweiter Bildschirm für den Mac Rechner genutzt werden.

Die Verbindung erfolgt via WLAN und ist – zumindest für Skype-Fenster, Terminkalender o.ä. – schnell genug.

Die Autoren des iPhoneBlog.de haben die App in einem kurzen Video vorgestellt:

Die beste Twitter App für das iPhone

Gelungene Twitter App für das iPhone: Echofon

Es gibt unzählige Twitter Apps für das Apple iPhone, aber die meisten haben irgendwelche Macken: Mal sind sie zu langsam, mal stürzen sie zu oft ab oder aber sie sind schlichtweg zu teuer.

Mit Echofon habe ich aber endlich eine iPhone Twitter App gefunden und keinerlei Macken hat. Die App ist zwar mit 3,99 Euro kein Schnäppchen, aber immerhin gibt es auch keine kostenlose (werbefinanzierte) Version von Echofon.

Das Programm kann mehrere Twitter Accounts verwalten, besitzt eine übersichtliche Oberfläche, ist einfach zu bedienen und informiert auf Wunsch über neue Nachrichten via Push Notifications.

Vorbildlich: Das Programm läuft sowohl auf dem iPhone als auch auf dem iPad, muss aber nur einmal gekauft werden. Ich nutze diese App seit vielen Monaten und kann das Programm uneingeschränkt empfehlen. Echofon ist die ideale App, um Twitter unterwegs auf dem iPhone (oder dem iPad) zu nutzen!

5 kostenlose iPad Apps

Wikipanion holt die Wikipedia auf das iPad

Über eine mangelnde Auswahl an Apps müssen sich Besitzer eines Apple iPads nun wirklich nicht beklagen.

Eher im Gegenteil: Die Auswahl im App Store ist mittlerweile so groß, dass es schwierig wird die wirklich empfehlenswerten Apps zu finden. Nachfolgend findet Ihr meine fünf Highlights:

  1. Wikipanion for iPad
    Die Gratis-App Wikipanion stellt die Inhalte der Wikipedia übersichtlich und ansprechend auf dem Apple iPad dar.
  2. Sipgate iPad App
    Endlich kannst Du mit Deinem iPad telefonieren und SMS verschicken: Die Sipgate App macht es möglich und ermöglicht VOIP-Telefonate via UMTS oder WLAN. Ich nutze das Programm seit vielen Wochen und bin von dem Funktionsumfang wirklich begeistert.
  3. Focus Online
    Das Nachrichtenmagazin Focus liefert aktuelle News zum Tagesgeschehen. Die Darstellung ist übersichtlich und auch diese iPad App ist komplett kostenlos.
  4. Airvideo Free for iPad
    Mit dieser App kannst Du Dir die Filme, die Du auf Deinem Computer gespeichert hast, bequem via WLAN auf Deinem iPad anschauen.
  5. Dropbox for iPad
    Dropbox ist ein kostenloser Online-Speicher für Deine Dateien (siehe auch: Kostenlose Backup Software: Dropbox). Mit dieser App kannst Du alle Dokumente auch auf Deinem iPad betrachten.

Test: Navigationsgeräte und -Software

Das Handy als Navigationssystem - beispielsweise mit der Software von Navigon

Viele Nutzer setzen mittlerweile ihr Smartphone als Navigationsgerät ein und sparen auf diesem Weg Geld, zumal es sogar kostenlose Navigationssoftware gibt.

Der ADAC hat sowohl Smartphones mit Navigationssoftware als auch „herkömmliche“ Navigationsgeräte getestet.

Sieger wurde die Navigationssoftware Navigon MN 7. Diese Software ist als iPhone App verfügbar, wurde auf einem iPhone 4 getestet und mit der Bestnote 1,7 ausgezeichnet. Navigon konnte besonders in den Kategorien „Routenberechnung“ und „Verkehrsinformationen“ überzeugen.

Bei den klassischen Navigationsgeräten konnte das Modell TomTom Go Live 1000 überzeugen, insbesondere aufgrund seiner guten Routenberechnung (Bewertung: 2,0).

Nützliche Funktionen, wie beispielsweise ein Fahrspurassistent, die Ansage von Straßennamen oder die Anzeige von Verkehrsinformationen, wurden bislang in erster Linie den klassischen Navigationsgeräten zugeschrieben. Mittlerweile können aber auch viele Smartphones auf diesen Feldern punkten.

Nachteile haben die Smartphones mit Navigationssoftware aber auch: Zum einen muss häufig eine Halterung für die Befestitung im Auto zusätzlich gekauft werden. Außerdem empfiehlt der ADAC die Kosten genau zu prüfen, da sie meist nicht beim Kauf der Software enden. Findet ein Datentransport für Verkehrsinformationen oder Kartendaten über das Funknetz statt, kann es teuer werden. Wer keine Daten-Flatrate hat, muss extra bezahlen und für die Navigation im Ausland fallen häufig hohe Roamingkosten an.

Übersicht: Kostenlose Navigationssoftware

Navigon Select: Kostenlose Navigationssoftware für Telekom-Kunden

Während ein Navigationsgerät schnell rund 100 Euro oder mehr kostet, sind mittlerweile verschiedene Navigationslösungen für Handys kostenlos erhältlich – und sie funktionieren in der Regel erstaunlich gut.

Nachfolgend eine Liste mit kostenlosen Navigationsprogrammen für iPhones, S60-Geräte, Android Handys und Windows Phone 7 Smartphones. Um die Programme runterzuladen, einfach nach dem Namen im jeweiligen App Store suchen, bzw. die vorinstallierte Anwendung auf Eurem Handy starten.

  • Navigon Select Telekom Edition: Kostenlose Navigation für iPhones, Android und Windows Phone 7
    Telekom-Kunden erhalten eine abspeckte Gratis-Version der Navigationssoftware von Navigon. Die Karten für Deutschland, Österreich, Schweiz und Liechtenstein werden mitgeliefert. Alle Basisfunktionen stehen zur Verfügung, verschiedene Funktionen wie TMC (Stauwarner) oder Tempowarner können für einige Euro als Erweiterung gekauft werden. Navigation Select gibt es für iOS (iPhone), Android und Windows Phone 7.
  • Nokia Ovi Karten
    Die Freeware Nokia Ovi Karten steht für zahlreiche S60 Handys von Nokia zur Verfügung – voraussetzung ist natürlich ein Handy mit GPS-Empfänger. Verschiedene Funktionen wie ein Fahrspurassistent und eine 3D-Darstellungen markanter Gebäude stehen ebenfalls kostenlos zur Verfügung.
  • Google Maps Navigation
    Du besitzt ein Android Handy und kannst Navigon Select nicht nutzen, weil Du keinen Telekom-Vertrag hast? Dann kannst Du alternativ die Software Google Maps Navigation einsetzen. Die Software bietet u.a. Spracheingabe und Satellitenfotos. Ein Nachteil der Google-Lösung ist jedoch die Tatsache, dass das gesamte Kartenmaterial über das Mobilfunknetz geladen wird. Du solltest die Software also nur nutzen, wenn Du über eine Flatrate für das mobile Internet verfügst.
  • Telmap: Kostenlose Navigation für 02-Kunden
    Der Netzbetreiber 02 stellt genau wie die Telekom seinen Kunden eine kostenlose Navigationsapp zur Verfügung. Telmap bietet die wichtigsten Basisfunktionen und eignet sich insbesondere für Gelegenheitsnutzer. Genau wie bei Google Maps Navigation wird das Kartenmaterial über das Mobilfunknetz geladen.