Odys Noon im Test: Lohnt sich der Kauf des Tablets?

Der Odys Noon ist mit einem 9.7 Zoll großen Display, einem 1,6GHz Dual Core Prozessor und einem 16 GB großen Speicher ausgestattet. Erhältlich ist der Tablet PC für 199 Euro – aber lohnt sich der Kauf? Wir haben uns die Vor- und Nachteile für diesen Testbericht genauer angesehen.

noon-2

Odys Noon: Die Vor- und Nachteile im Überblick

Technische Fakten

Wie immer schauen wir uns zunächst die technischen Eigenschaften an. Neben dem 9.7 Zoll großen Display (Auflösung: 1024 x768), dem 1,6 HHz Prozessor und dem 16 GB großen Speicher gehören 1 GB Ram, WLAN und Bluetooth 2.1 zur Ausstattung. Als Betriebssystem ist Android in der Version 4.1 installiert. Darüber hinaus besitzt der Noon einen Micro USB-Anschluss sowie eine Mini HDMI-Schnittstelle und ein MicroSD-Kartenfach, mit dem der Speicher des Tablets flexibel erweitert werden kann. Weiterhin sind zwei Kameras (jeweils 2 Megapixel) mit an Bord.

odys-noon

Ein Günstiger Tablet PC mit Android 4.1

Vor- und Nachteile des Odys Noon

Die meisten Käufer sind mit dem Tablet insgesamt zufrieden und äußern sich positiv in diversen Test- und Erfahrungsberichten. Punkte sammelt das Gerät für die relativ lange Akkulaufzeit, die bei einer üblichen Nutzung zwischen fünf und sieben Stunden liegt. Weiterhin sind die Käufer mit der Verarbeitung zufrieden: Das Gehäuse liegt gut in den Händen, knarzt nicht und hat eine hochwertige Alurückseite.

Der integrierte Prozessor bietet eine ausreichende Leistung für Anwendungen wie Webbrowsen, Musik hören, E-Mails bearbeiten etc. Bei sehr aufwendigen 3D Games gerät der Odys Noon allerdings an seine Grenzen. Spieleklassiker wie Angry Birds laufen hingegen absolut problemlos.

Kritisiert werden von vielen Käufern die integrierten Kameras auf der Vorder- und Rückseite, die lediglich 2 Megapixel auflösen. Ein Nachteil, der allerdings auf die meisten Tablets in dieser Preisklasse zutrifft: Für Schnappschüsse und Video-Telefonate / Skype reicht die Qualität, eine Alternative zu einer Digitalkamera sind die meisten Tablets allerdings nicht. Weiterhin wird die relativ schlechte Klangqualität der integrierten Lautsprecher bemängelt. Musikfreunde werden mit dem Noon also vermutlich nicht auf ihre Kosten kommen oder sich einen externen Lautsprecher zulegen müssen.

Gelobt wird wiederum das relativ gute Display, das einen guten Blickwinkel bietet, ausreichend hell ist und Farben natürlich darstellt. Mit einer Auflösung von 1024 x768 Pixeln kann es allerdings nicht mit dem aktellen Apple iPad mithalten, das allerdings auch in einer völlig anderen Preisklasse angesiedelt ist. Positiv: Auf Eingaben reagiert das Gerät sehr flüssig und zuverlässig. Während sich einige Tablets in dieser Preisklasse schwächen bei der WLAN-Reichweite leisten, trifft dies auf den Noon nicht zu: Die Reichweite ist ausreichend und die Verbindung ist stabil.

Video: Review des Odys Noon

Wollt Ihr Euch das Gerät einmal genauer ansehen? In diesem Video-Test wird der Tablet PC kurz vorgestellt:

Fazit: Lohnt sich der Kauf?

In den meisten Testberichten schneidet das Noon insgesamt gut an. Wirkliche Schwachpunkte hat das Gerät nicht, wenngleich der Käufer mit einer vergleichsweise schlechten Klangqualität der Lautsprecher leben muss. Dafür gibt es aber eine ausreichende Prozessorleistung und – angesichts des günstigen Preises – eine überraschend gute Verarbeitung.

Die Fachzeitschrfit „Tablet PC Magazin“ hat in der Ausgabe 04-2012 das Gerät ebenfalls unter die Lupe genommen und in der Oberklasse mit einer sehr guten Bewertung von 1,3 eingestuft (Preis-Leistung: sehr gut). Das Fazit der Tester:

„Odys spielt beim Noon geschickt mit Design Merkmalen aus der Apple-Welt, bietet jedoch deutlich mehr Schnittstellen, als dort jemals üblich waren. Für den geforderten Preis erhält man das aktuellste Android-Betriebssystem in Kombination mit bewährter, schneller Hardware.“

Preis und Verfügbarkeit

Der Noon ist in den Farben schwarz oder weiß im Handel erhältlich und kann zum Beispiel bei Amazon für 199 Euro versandkostenfrei bestellt werden. Noch günstiger ist der Noon bei Notebooksbilliger.de – dieser Händler hat den Tablet im Moment für 179 Euro im Angebot, allerdings kommen hier noch die Versandgebühren hinzu.

Alternativen zum Odys Noon

Die Auswahl an Tablet PCs in der Preisklasse bis 200 Euro ist relativ groß. Wer sich mit dem Noon nicht anfreunden kann, kann zum Beispiel zum Kindle Fire HD greifen. Mit 199 Euro ist der Kindle Fire HD allerdings etwas teurer als der Noon.

In Testberichten holt das Gerät regelmäßig aufgrund seines guten Displays und seiner guten Verarbeitung Bestnoten (siehe z.B.: Amazon Kindle Fire HD 8.9 16GB im Test). Käufer müssen allerdings damit leben, dass der Tablet PC stark an Amazon gebunden ist. So können Apps beispielsweise ausschließlich im Store von Amazon und nicht im Google Playstore erworben werden.

Weiterführende Links