HTC Incredible S im Test: Gut ausgestattetes Android Smartphone

Das HTC Incredible S besitzt ein vier Zoll großes Display und 1,1 GB Speicher, der mittels Speicherkarten erweitert werden kann. Eine GB große Karte befindet sich bereits im Lieferumfang. Außerdem gehört eine 8 Megapixel Digitalkamera mit Autofokus auf der Rück- und eine 1.3 Megapixel Kamera für Videotelefonate auf der Vorderseite zur Ausstattung. Wir stellen in unserem Test die Vor- und Nachteile des Android Handys vor.

Der Hersteller hat als Betriebssystem Android in der Version 2.2 installiert. Außerdem kommt die angepasste Oberfläche HTC Sense zum Einsatz. Das Betriebssystem kann kostenlos auf die aktuelle Android Version 2.3 (Codename Gingerbread) aktualisiert werden, das entsprechende Update hat der Hersteller bereits im Mai veröffentlicht (siehe auch: Auch HTC Incredible S erhält ab sofort Gingerbread-Update)

Top ausgestattet und bezahlbar: Das Android Handy HTC Incredible S (klicken für eine größere Ansicht)

In Testberichten erhält das Incredible S fast durchgehend positive Bewertungen. Die Experten von Chip.de loben beispielsweise die hervorragende Verarbeitung, die flotte Performance sowie das helle und kontrastreiche Display. Kritik gibt es für die Freisprechfunktion, die wohl etwas zu leise ist. Außerdem kritisieren die Tester den Akku, der bei intensiver Nutzung etwas länger durchhalten sollte.

CNET.de hat das Android Smartphone ebenfalls in einem sehr ausführlichen Test unter die Lupe genommen und ebenfalls ein positives Fazit gezogen:

Das Incredible S überzeugt vor allem aufgrund des passenden Gesamtpakets mit der tollen Sense-Oberfläche. Noch dazu hat es ein paar Gimmicks in Petto – wie die mitdrehenden Icons unterm Display oder die hochauflösende Kamera. Vor allem von ihr hätten wir aber noch ein Stück mehr erwartet. Insgesamt reiht sich das Incredible S wirklich perfekt zwischen dem kleineren Desire S und dem größeren Desire HD ein.

Das 20 x 64 x 13 Millimeter kleine und 138 Gramm schwere (oder leichte?) Handy ist aktuell für rund 380 Euro im Handel erhältlich. Ursprünglich hat das Incredible S noch rund 520 Euro gekostet.